Springe zum Inhalt →

ANGELA HAMPEL

previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider
 Vita Angela Hampel
  
1956geboren in Räckelwitz
1972-1974Lehre als Forstfacharbeiterin
1977-1982Studium an der Hochschule für Bildende Künste Dresden
bei Prof. Jutta Damme und Dietmar Büttner
seit 1984Arbeit in Dresden und Berlin (Keramikwerkstatt Wilfriede Maaß)
1986Preis des Staatlichen Kunsthandels der DDR
1989Mitbegründerin der Dresdner Sezession 89
1990Marianne-Werefkin-Preis
1998Ohio Arts Council-Austauschstipendium, Cleveland
1999Sonderpreis „100 ausgewählte Grafiken“
  
 Ausstellungen (Auswahl)
  
2017Galerie Schmalfuß, Berlin – Galerie Jürgens, Oetjendorf
2011Kulturrathaus Dresden – Galerie Sperl, Potsdam – Kunsthalle, Mannheim
2010Klosterkirche St. Annen, Kamenz – Schloss Weesenstein – Willi-Sitte-Galerie, Merseburg
2009Galerie Amalienpark, Berlin – M1 Kunstzone, Gera – Galerie im Stadttheater, Kamen
2008Neuer Sächsischer Kunstverein Dresden – Städtische Sammlungen Freital – Büchergilde Gutenberg, Frankfurt/M
2007Stadtgalerie Pirna – Landesärztekammer, Dresden – Uniklinikum Dresden
2006Galerie Leo.Coppi, Berlin
2005Galerie drei, Dresden
2004Galerie Leo.Coppi, Berlin
2003Galerie Mitte, Dresden
2002Künstlerhaus Hohenossig
2001Villa Eschebach, Dresden
2000Kommunale Galerie Wilmersdorf, Berlin
1984-1999weitere Ausstellungen